Nietzsche: In Deutschland wird jetzt nicht philosophirt

In Deutschland wird jetzt nicht philosophirt und deshalb ist die Frage: was eigentlich der Philosoph sei, unter den Deutschen unverständlich. Daher auch die anhaltende, zuletzt in Böswilligkeit übergehende Verwunderung, daß jemand, ohne sich um sie zu kümmern, und...

Billig(keit)

Beim Worte billig dürften die Menschen heute zuerst daran denken, dass eine Sache einen geringen Preis habe – in zweiter Hinsicht, dass sie von minderer Qualität sei: so mag man ein Argument als ein „billiges“ abschmettern und will damit ausdrücken, es sei nicht sehr...

Nietzsche: Zweimal Geduld!

Zweimal Geduld! — „Damit machst du vielen Menschen Schmerz.“ — Ich weiss es; und weiss auch diess, dass ich doppelt dafür leiden muss, einmal durch Mitleid an ihrem Leide und dann durch die Rache, die sie an mir nehmen werden. Aber trotzdem ist es nicht weniger...

Nietzsche: Gegensatz zur Presse

Gegensatz zur Presse — die öffentlich meinende — wir die öffentlich belehrenden. Wir haben die unsterblichen Sorgen des Volks — wir müssen frei sein von den momentanen, zeitlichen. Bild der Aufgabe der neueren philosophischen Generation. Die Forderung, sich selbst zu...