Fortschritt in Sachen Ehrlichkeit

Niemand soll sagen, es gebe keine Fortschritte in Sachen Ehrlichkeit: Noch vor wenigen Jahren haben sich Verschwörungstheoretiker die Aufklärung auf die Fahne geschrieben und gebrüstet, selbstständig und kritisch zu denken, heute gestehen sie ganz offen ein,...

Fichte: Es ist sonach

(Es ist sonach, in dem Sinne, wie man das Wort oft genommen hat, gar kein Naturrecht, d. h. es ist kein rechtliches Verhältniss zwischen Menschen möglich, ausser in einem gemeinen Wesen und unter positiven Gesetzen. – Entweder, es findet durchgängige Moralität und ein...

Bibel (Jona): DA meine Seele bey mir verzagt

DA meine Seele bey mir verzagt / Gedacht ich an den HERRN / Vnd mein Gebet kam zu dir / in deinen heiligen Tempel. DJe da halten vber dem Nichtigen / Verlassen jre gnade / vmb jres nichtigen Gottesdiensts willen.   Jona 2,8 f.

Was der Mensch ist und was er tut

Bei der Identitätspolitik, links wie rechts, ist der Mensch nur, was er ist: Mann, Frau, Deutscher, Flüchtling, Heterosexuell, Schwul, Trans, Weiß, Schwarz. Eine aufgeklärtere Sicht würde den Mensch danach bemessen, was er tut. Dass unsere Zeit gerade dies nicht tut...

Nietzsche: Hier ist ein ganz Großer

Hier ist ein ganz Großer, der von Erlebtem redet: was hätten die Kleinen, die nichts erlebt haben, unsere Aesthetiker und Kunsthistoriker noch zu sagen!   Friedrich Wilhelm Nietzsche: Nachgelassene Fragmente 1872 11[32]

Frei von sich

Wer nicht Freiheit will, sondern seine Freiheit, der kann unmöglich frei sein noch Freiheit wollen – er ist noch nicht frei von sich.

Fichte: Ist dies zu bemerken

2) Ist dies zu bemerken, um das platte Mißverständniß des Idealismus durch die Unphilosophie aus Einem Stücke zu begreifen. Sie, rein empirisch, kennen kein Bild, als dieses, was ihnen im unmittelbar empirischen Bewußtsein durch die Freiheit des Bildens wird. Wenn...